Frutteto CVT ActiveSteer

den ersten Spezialtraktor mit 4WS-Technologie.

Die kontinuierlichen und enormen Investitionen der SDF Gruppe in Forschung und Entwicklung haben es der Marke aus Treviglio ermöglicht, den Frutteto CVT ActiveSteer, den ersten Spezialtraktor mit 4WS-Technologie, der die Achsschenkellenkung zur weiteren Steigerung von Sicherheit und Produktivität auch bei den Obst- und Weinbautraktoren einführt, in einer Vorabpremiere bei der EIMA vorzustellen.

Nachdem SAME 1952 als erster Hersteller einen Agrartraktor mit 4 Antriebsrädern - den SAME DT 25 - in Serie produziert und 1965 einen Traktor mit 4 Antriebsrädern und mittlerer Antriebswelle auf den Markt gebracht hat, gesellt sich nun zu den Spezialtraktoren eine in diesem Segment bisher unbekannte Technologie. Bisher wurde die Achsschenkellenkung im landwirtschaftlichen Bereich nur von Teleskopladern und in seltenen Fällen auch an Großtraktoren verwendet, aber SAME war sich der Tatsache sehr wohl bewusst, dass die Spezialtraktoren die größtmögliche Wendigkeit erfordern, um auf engstem Raum (wie z.B. in Weinbergen und Obstgärten) optimal arbeiten zu können. So bietet das Unternehmen erstmals eine eigens entwickelte Achsschenkellenkung an, um die Leistungen und die Sicherheit in diesen besonderen Umgebungen zu steigern. Als Bestätigung der Notwendigkeit, die maximale Gesamtkompaktheit beizubehalten, gelingt es überdies, dieses Technologie einzuführen und dabei Spurweite und Radstand im Vergleich zu den Varianten mit herkömmlicher Hinterachse nicht zu verändern.

Die Achsschenkellenkung steigert nicht nur die Wendigkeit, sondern bietet auch eine höhere Sicherheit im Vergleich zu Systemen wie Knicklenkung am Traktor oder den Achsen, die zur Erhöhung des Lenkeinschlagwinkels im Vergleich zur herkömmlichen Position nach vorne versetzt werden. Erhöhung keine Verschiebung des Schwerpunkts der Maschine. Dank der neuen Hinterachse können nun auch die Hinterräder auch eine Neigung von +/- 20° erreichen, außerdem wird ihre Position auch von einem elektronischen Steuergerät geregelt, das es dem Bediener auch ermöglicht, zwischen drei verschiedenen Betriebsmodi zu wählen. Die gestattet die Auswahl folgender Elemente:

  • Bewegung derselben proportional zu den Vorderachsen, um den Wenderadius drastisch zu verkleinern, ohne jemals die Stabilität der Maschine zu beeinträchtigen;
  • der Kriechgangmodus, z.B. bei Arbeiten an den Hängen entlang der Steigungslinien, aber auch für Anwendungen mit Gabelstaplern in engen Räumen
  • der „Delayed“-Modus, mit dem die Lenkung jeweils proportional zu jener der Vorderräder, jedoch mit einer leichten Verzögerung erfolgt. Diese Funktion ist sehr hilfreich für die Fahrt mit Anhängern, die dank dieser Funktion den Wenderadius im Vergleich zum vorausfahrenden Traktor nicht mehr verkürzen.

Neben diesen drei automatisierten Steuerungsmodi lässt sich der Lenkeinschlagwinkel der Hinterräder manuell steuern, sowie nach Belieben blockieren, um das Abwärtsgleiten der geneigten Hinterachse auszugleichen oder in mittiger Position für den Straßentransport zu sperren.

 

Media

Frutteto CVT ActiveSteer